Menü

Zuckerbrot & Peitsche

Sobald die Temperaturen sinken, steigt mein Bedarf an Zucker am liebsten mit Schokolade drumherum. Am Wochenende bin ich bei der Suche nach einem adäquaten Zuckerlieferanten auf eine spezielle Brownie-Variante gestoßen. Ich hoffe, ihr seid angeschnallt, denn das, was jetzt kommt, ist nur was für echte Schokoliebhaber und Kalorienfreunde!


Die Grundlage bildet ein normaler Brownie-Teig. In Hinblick auf das, was noch obendrauf kommt, würde ich hier von extra schokoladigen Versionen absehen. Zwei bis drei Minuten vor Ende der Backzeit werden Mini-Marshmallows auf dem Teig verteilt. Dann wird das Ganze weitergebacken.


In der Zwischenzeit werden anderthalb Tafeln Zartbitterschokolade, zwei gut gemeinte Esslöffel Erdnussbuttercreme und ein Teelöffel Butter über dem Wasserbad geschmolzen und anschließend mit ca. zwei Tassen Cornflakes gemischt. Dann heißt es: Rauf damit auf die Marshmallows und anschließend direkt auf die Hüfte.


Weil so viel Gutes immer einen Gegenspieler braucht, gibt es ordentlich Saures dazu: heiße Zitrone mit extra Zitrone. Freunde, ich sag euch, das ist wie Achterbahnfahren und Akupunktur zugleich. Aber muss man auch mal gemacht haben!



Und, noch jemand Lust auf Zuckerbrot und Peitsche?

Kommentare:

  1. Na Bumm, Julia, da hast Du aber ordentlichen Zuckerbedarf! Ein Stück von diesem Zuckerzuckerzuckerbrot hat wahrscheinlich 2000 Kalorien. Sehr amerikanisch, sehr süß, sehr üppig. Mich würd so ein klitzekleines Stückchen schon reizen, aber was mach ich dann mit dem Rest!? Ich glaub, ich beib doch lieber bei der Peitsche! :-)))
    Frage: Wo bekommst Du Minimarshmellows? Ich such schon seit einem Jahr hier in Österreich, in Deutschland, in Italien. In Frankreich wurde ich zwar fündig, aber 4 Euro für ein klitzekleines Päckchen (!) war mir dann doch zu teuer.
    Ganz liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sag mir immer: Wie sollen denn sonst die Vitamine aus der heißen Zitrone herausgelöst und verwertet werden, wenn nicht ein bisschen Fett dabei ist? :-) Die Marshmallows sind aus dem Supermarkt, ich weiß gar nicht, was die gekostet haben. Im Falle des Kuchens könnte man auch die normale Größe nehmen und dann klein schneiden. Wenn sie auf der heißen Schokolade schwimmen sollen, sieht das natürlich weniger schön aus ;-) Viele liebe Grüße von Julia

      Löschen
    2. Ha, da hast Du natürlich recht! Und klein schneiden ist immer meine Alternative. Ich hätt halt gern auch mal die kleinen, weil sie so schön ausschauen. Und für den Kakao. ;-))) Ein spezieller Supermarkt?

      Löschen
    3. Ich meine auch, es war Edeka oder Rewe, aber ich werde das noch mal recherchieren...

      Löschen
  2. Das klingt wirklich fies, aber LECKER!!!!!
    Her mit den Bauchringen ;-))

    AntwortenLöschen
  3. Bei uns gab es die kleinen eine Weile im Edeka. Da sind sie nun aber weg (wo ich mich so schön an sie gewöhnt habe).
    Dass mit den "gelösten Vitaminen" ist ein SEHR guter Einwand, ähh Grund.Mein Mann hat neulich kleine Marshmallows angeschleppt (braver Mann). Ich werde ihn mal fragen, woher die waren.

    AntwortenLöschen
  4. Lecker, lecker, rauf damit auf die Hüften, wozu sind diese denn da, wenn sie nicht ab und an gepolstert werden.
    Das Rezept ist abgespeichert für meinen nächsten Sündentag !
    Viele Grüsse von Birgit aus...

    AntwortenLöschen
  5. Also ich wüsste da eine dir bekannte Adresse für Probeesser - und Vitamine sollen ja zu dieser Jahreszeit besonders wichtig sein.

    AntwortenLöschen