Menü

GLÜCKSRAD IM ADVENT | diy

Guten Abend und herzlich willkommen beim "Glücksrad"! Lassen Sie uns gleich mit dem ersten Wort beginnen. Fünfzehn Buchstaben sind gesucht, ein Wort mit fünzehn Buchstaben. Ein V wie Vierundzwanzig? An dritter Stelle haben wir ein V wie Vierundzwanzig. Der Kandidat möchte ein Vokal kaufen. Das tut mir leid, R ist kein Vokal. Dann nehmen Sie ein E? Fünzig Euro für ein E wie Eins. Dreimal ist es vorhanden. Vielen Dank an die bezaubernde Maren Gilzer! Hat schon jemand eine Idee? Ja, Sie möchten lösen? ADVENTSKALENDER, riiiiichtig...

PROBIER'S MAL MIT GEMÜTLICHKEIT | gewinnspiel*


Eigentlich bräuchte ich jetzt im Winter nur ein Ein-Zimmer-Haus mit einem einzigen Möbelstück darin: ein großes Bett mit weichen Laken und gemütlichen Kissen. Dazu ein warmes Tässchen Tee und ich wäre sofort bereit, mich den Winterschlaf haltenden Tieren anzuschließen. Gut, gegen die lästigen Schlafunterbrechungen kann man nichts machen, für die Gemütlichkeit im Schlafzimmer dagegen einiges. Wichtigstes Requisit: die passende Matratze – und die haben wir bei Eve Mattress gefunden.

SCHÖNE BESCHERUNG | veranstaltungstipp

Pünktlich zum ersten Advent habe ich eine erfreuliche Nachricht für euch: Die Adventszeit stilvoll zu verbringen, ist  möglich! Zum Beispiel auf einem Weihnachtsmarkt, der nichts mit dem üblichen Einerlei zu tun hat. "Schöne Bescherung" heißt der Markt, bei dem es am 3. und 4. Dezember in Stuttgart außergewöhnliche Produkte von handverlesenen Ausstellern zu entdecken gibt. Und ihr könnt dafür zwei Freikarten gewinnen...

LEDERLESEN | diy

"Gehst du wieder in deinen Kruschtladen?" Verständnislosigkeit. Genau das lese ich im Gesicht meines Mannes, wenn ich mich zu investigativen Recherchen in das nächstgelegene Bastelfachgeschäft begebe. Und weil er sich meiner Lesefähigkeit nicht immer sicher ist, spricht er es auch gerne noch mal aus. So ist das bei uns und wird es immer sein: Das, was er als "riesigen Haufen Krempel" bezeichnet, ist für mich das Inspirationsmekka.

KLÖTZCHEN, WECHSLE DICH | diy

Um den "Wechsel" als solchen ist es in diesen Tagen nicht besonders gut bestellt! Als routinierter Entwicklungshelfer, als Mann mit der besten Chancenverwertung macht er zurzeit lediglich durch krakeelendes Primitivprotestlertum auf sich aufmerksam. Grund genug, das angekratzte Image gründlich aufzupolieren! Statt Wechseldesaster und Magnaten gibt es deshalb spielende Wechsel mit Magneten – ein dekoratives Statement dagegen.