IM NETZ DER HOLZKUGELN | diy

Vernetzung ist das A und O in der modernen Welt. Egal ob Digitalisierung, berufliche Karriere oder Sozialleben – ohne ein funktionierendes Netzwerk geht es heute nicht. Das Gleiche gilt im Prinzip auch auf Tischen, Theken und Arbeitsplatten: Will man Oberflächen vor starker Hitze schützen, braucht es ein stabiles Netz aus Holzkugeln!

Damit der Untersetzer nicht nur sicher hält, was darauf steht, sondern auch hübsch aussieht, herrscht absolute Symmetrie bei Knoten und Kanten. Ein Ring aus vier Holzkugeln bildet die kleinste Einheit im Netzwerk. Über Schlaufen werden die Kugelringe mit einem Draht zu einem großen Ganzen verwoben. Und das ist gar nicht mal so kompliziert, wie es aussieht. Probiert es aus!

Material
- 84 Holzkugeln, Durchmesser 16 mm*
- Floristendraht*

Hilfsmittel
- Schere

Schritt 1
Vom Draht ca. 3,5 m abschneiden, drei Kugeln auffädeln und genau in der Mitte des Drahtes positionieren. Auf das rechte Drahtende eine Kugel auffädeln und das linke Drahtende entgegengesetzt durch das Bohrloch führen. Beide Enden festziehen.
Schritt 2
Rechts und links jeweils eine neue Kugel auffädeln. Durch die dritte Kugel wieder beide Drahtenden über Kreuz führen und festziehen. Diesen Schritt noch dreimal wiederholen.
Schritt 3
Zur Vorbereitung der nächsten Reihe: Auf das linke Drahtende zwei Kugeln auffädeln, auf das rechte Drahtende eine Kugel und durch diese beide Drahtenden über Kreuz durchfädeln. Diesen Schritt noch einmal wiederholen.
Schritt 4
Die Arbeit um 90 Grad gegen den Uhrzeigersinn drehen und den rechten Draht durch die rechts daneben liegende Kugel führen. Auf den linken Draht eine neue Kugel auffädeln, auf das rechte Drahtende ebenfalls und durch diese Kugel beide Drahtenden über Kreuz durchfädeln.
Schritt 5
Schritt 4 (außer das Drehen) und beim Beginn einer neuen Reihe Schritt 3 so lange wiederholen, bis der Untersetzer genauso lang wie breit ist. Beachten, dass sich bei Schritt 3 links und rechts bei jeder Reihe umkehren. Um das Ganze zu vereinfachen, kann man die Arbeit an dieser Stelle wenden.

*Partnerlinks: Wenn du über diese Links etwas bestellst, dann bekomme ich eine kleine Provision. Du selbst bezahlst für die Produkte nicht mehr, kannst meine Bastelprojekte damit aber unterstützen.

Labels: , ,

bildschœnes: IM NETZ DER HOLZKUGELN | diy

Dienstag, 24. April 2018

IM NETZ DER HOLZKUGELN | diy

Vernetzung ist das A und O in der modernen Welt. Egal ob Digitalisierung, berufliche Karriere oder Sozialleben – ohne ein funktionierendes Netzwerk geht es heute nicht. Das Gleiche gilt im Prinzip auch auf Tischen, Theken und Arbeitsplatten: Will man Oberflächen vor starker Hitze schützen, braucht es ein stabiles Netz aus Holzkugeln!

Damit der Untersetzer nicht nur sicher hält, was darauf steht, sondern auch hübsch aussieht, herrscht absolute Symmetrie bei Knoten und Kanten. Ein Ring aus vier Holzkugeln bildet die kleinste Einheit im Netzwerk. Über Schlaufen werden die Kugelringe mit einem Draht zu einem großen Ganzen verwoben. Und das ist gar nicht mal so kompliziert, wie es aussieht. Probiert es aus!

Material
- 84 Holzkugeln, Durchmesser 16 mm*
- Floristendraht*

Hilfsmittel
- Schere

Schritt 1
Vom Draht ca. 3,5 m abschneiden, drei Kugeln auffädeln und genau in der Mitte des Drahtes positionieren. Auf das rechte Drahtende eine Kugel auffädeln und das linke Drahtende entgegengesetzt durch das Bohrloch führen. Beide Enden festziehen.
Schritt 2
Rechts und links jeweils eine neue Kugel auffädeln. Durch die dritte Kugel wieder beide Drahtenden über Kreuz führen und festziehen. Diesen Schritt noch dreimal wiederholen.
Schritt 3
Zur Vorbereitung der nächsten Reihe: Auf das linke Drahtende zwei Kugeln auffädeln, auf das rechte Drahtende eine Kugel und durch diese beide Drahtenden über Kreuz durchfädeln. Diesen Schritt noch einmal wiederholen.
Schritt 4
Die Arbeit um 90 Grad gegen den Uhrzeigersinn drehen und den rechten Draht durch die rechts daneben liegende Kugel führen. Auf den linken Draht eine neue Kugel auffädeln, auf das rechte Drahtende ebenfalls und durch diese Kugel beide Drahtenden über Kreuz durchfädeln.
Schritt 5
Schritt 4 (außer das Drehen) und beim Beginn einer neuen Reihe Schritt 3 so lange wiederholen, bis der Untersetzer genauso lang wie breit ist. Beachten, dass sich bei Schritt 3 links und rechts bei jeder Reihe umkehren. Um das Ganze zu vereinfachen, kann man die Arbeit an dieser Stelle wenden.

*Partnerlinks: Wenn du über diese Links etwas bestellst, dann bekomme ich eine kleine Provision. Du selbst bezahlst für die Produkte nicht mehr, kannst meine Bastelprojekte damit aber unterstützen.

Labels: , ,

3 Kommentare:

Am/um 24. April 2018 um 21:45 , Blogger Karin Lechner meinte...

Das ist soooooo coooool!
Ich bin total begeistert von diesem Untersetzer!
Ach herrje .... nun habe ich auch die Holzkugelitis bekommen.
Liebe Grüße
vonKarin

 
Am/um 25. April 2018 um 11:20 , Blogger bild schœnes meinte...

Ui, liebe Karin, mit Kugelitis ist nicht zu spaßen, das kann ganz schnell chronisch werden ;)

 
Am/um 25. April 2018 um 12:20 , Blogger Efeu wald meinte...

Wow! Super tolle Idee!!!
Schönen Mittwoch!
Ulla

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite