JAPANISCHE KAFFEEEIER | diy

Der heutige Titel sieht aus wie einmal zu schwungvoll auf die Buchstaben der Tastatur gehauen. Tatsächlich sind die fünf Vokale hinten raus volle Absicht und dürfen seit der letzten mir bekannten Rechtschreibform auch absolut berechtigt im Rudel auftreten. Apropos Rudel, gerne in der Gruppe unterwegs sind auch die selbst gemachten japanischen Kaffeeeier.

Japanisch, weil sich das Muster an der Sticktechnik Sashiko orientiert und Kaffee, weil das Muster mit Kaffee aufgetragen wird. Was bei Papier funktioniert, geht auch mit Eiern gut. Und weil sie natürlich bemalt werden, kann man sie hinterher locker verspeisen – vorausgesetzt der Inhalt wurde vorher nicht rausgepustet...


Material
- Ausgeblasene oder gekochte Eier
- Instant-Kaffee

Hilfsmittel
- Essig und Küchentuch
- Mischbehälter und Rührstäbchen
- Pinsel mit gerader Spitze

Schritt 1
Etwas Essig auf ein Küchentuch geben und die Eier damit abwischen. Das ist nicht nur für die Hygiene gut, sondern sorgt auch dafür, dass die Farbe besser an der Schale haftet.
Schritt 2
Einen Teelöffel Kaffeepulver in den Mischbehälter geben und dazu ein paar Tropfen Wasser. Gut verrühren und dann auf einem Stück Papier die Intensität der Farbe testen.
Schritt 3
Mit der Pinselspitze etwas Kaffeefarbe aufnehmen und nach Wunsch ein Muster auf das Ei tupfen.

Mein Tipp
Mit Kaffee kann man Ostereier nicht nur bemalen, noch mehr Gestaltungsideen mit natürlichen Farben zeige ich euch am 23. März bei "Kaffee oder Tee", ab 16.05 Uhr auf dem SWR.

Labels: , ,

bildschœnes: JAPANISCHE KAFFEEEIER | diy

Dienstag, 20. März 2018

JAPANISCHE KAFFEEEIER | diy

Der heutige Titel sieht aus wie einmal zu schwungvoll auf die Buchstaben der Tastatur gehauen. Tatsächlich sind die fünf Vokale hinten raus volle Absicht und dürfen seit der letzten mir bekannten Rechtschreibform auch absolut berechtigt im Rudel auftreten. Apropos Rudel, gerne in der Gruppe unterwegs sind auch die selbst gemachten japanischen Kaffeeeier.

Japanisch, weil sich das Muster an der Sticktechnik Sashiko orientiert und Kaffee, weil das Muster mit Kaffee aufgetragen wird. Was bei Papier funktioniert, geht auch mit Eiern gut. Und weil sie natürlich bemalt werden, kann man sie hinterher locker verspeisen – vorausgesetzt der Inhalt wurde vorher nicht rausgepustet...


Material
- Ausgeblasene oder gekochte Eier
- Instant-Kaffee

Hilfsmittel
- Essig und Küchentuch
- Mischbehälter und Rührstäbchen
- Pinsel mit gerader Spitze

Schritt 1
Etwas Essig auf ein Küchentuch geben und die Eier damit abwischen. Das ist nicht nur für die Hygiene gut, sondern sorgt auch dafür, dass die Farbe besser an der Schale haftet.
Schritt 2
Einen Teelöffel Kaffeepulver in den Mischbehälter geben und dazu ein paar Tropfen Wasser. Gut verrühren und dann auf einem Stück Papier die Intensität der Farbe testen.
Schritt 3
Mit der Pinselspitze etwas Kaffeefarbe aufnehmen und nach Wunsch ein Muster auf das Ei tupfen.

Mein Tipp
Mit Kaffee kann man Ostereier nicht nur bemalen, noch mehr Gestaltungsideen mit natürlichen Farben zeige ich euch am 23. März bei "Kaffee oder Tee", ab 16.05 Uhr auf dem SWR.

Labels: , ,

17 Kommentare:

Am/um 20. März 2018 um 17:31 , Anonymous Doro Kaiser - Grafik & Illustration meinte...

Wunderschön! So schön schlicht, das tut gut!
Danke für die Anleitung.

Liebe grüße, Doro.

 
Am/um 20. März 2018 um 17:55 , Blogger Gabi meinte...

...wow, da krieg ich sofort Lust drauf, auch welche zu stricheln :O)
Lieben Dank für die Anregung
Herzliche
Grüße
Gabi

 
Am/um 20. März 2018 um 18:13 , Blogger Tanja von mx | living meinte...

Wow, die sind einfach traumhaft schön! Da hast Du aber ein absolut ruhiges Händchen, das würde ich niemals so schön gerade hinbekommen! Aber die Idee ist einfach großartig!
Viele liebe Grüße zu Dir und einen schönen Abend
Tanja

 
Am/um 20. März 2018 um 20:21 , Anonymous Dana meinte...

Superchic! Ich bin ja immer wieder total geflasht, mit welchen Ideen und - vor allem - mit welch' grandioser Umsetzung dieser Ideen Du hier aufwartest.
Muss jetzt wirklich dringend Instant-Kaffee besorgen...

 
Am/um 20. März 2018 um 21:34 , Blogger Flo von Tasteboykott meinte...

Wie immer schlicht, aber kreativ und besonders! Tolle Idee!

 
Am/um 20. März 2018 um 21:45 , Blogger Werkstatt officina meinte...

Superschön!! Danke fürs Teilen und lieben Gruß
Helene

 
Am/um 20. März 2018 um 22:48 , Blogger Nana meinte...

Super toll sieht das aus :)

 
Am/um 21. März 2018 um 07:04 , Blogger Sabine S. meinte...

Superschön gemusterte Eier - ich würde das freihand nie hinbekommen - nicht einmal mit gekauften Filzstiften - und dann noch mit Pinsel!?! - Respekt!Oder Neudeutsch: "Chapeau"
Mit ♡lichen Grüßen von
Sabine aus WO(rms)

 
Am/um 21. März 2018 um 07:19 , Blogger bild schœnes meinte...

Vielen lieben Dank! Tatsächlich finde ich es einfacher, weil nur die Pinselspitze aufgetupft und kein Strich gezogen wird. Nach zwei, drei Eiern hat man ein gutes Gefühl und die Muster werden einigermaßen gleichmäßig – bei mir gibt es aber auch die eine oder andere ungewollte Kurve ;)

Herzliche Grüße
Julia

 
Am/um 21. März 2018 um 08:24 , Anonymous HIMMELSSTÜCK | Rahel meinte...

Ich bewundere echt dein Talent für so wundervolle, filigrane Kunstwerke. Die Eier sehen einfach toll aus, richtig edel!

 
Am/um 21. März 2018 um 09:47 , Blogger s i n n e n r a u s c h meinte...

wie immer: wunderschön!
ich bin jedes mal auf`s neue begeistert von deinen ideen. :)

lieben gruß
rebecca

 
Am/um 21. März 2018 um 09:58 , Blogger bild schœnes meinte...

Wow, ich hätte niemals nicht gedacht, dass die bepinselten Eier bei euch sooo gut ankommen. Herzlichen Dank euch allen! ♡

 
Am/um 21. März 2018 um 11:36 , Blogger Lady Stil meinte...

Ahhhh, ich kann mich allen nur anschließen! Wahnsinn!
Und was bitte für eine ruhige Hand du hast! Super schön!
Liebe Grüße,
Moni

 
Am/um 21. März 2018 um 13:14 , Blogger shabbylinas welt meinte...

Wunderschön. Ich bin total begeistert....aber wir bekommst du das bloß so gerade hin?
Toll

liebe Grüße
Nicole

 
Am/um 23. März 2018 um 22:58 , Blogger Karin Lechner meinte...

Die sind ja schön geworden! Ich bekomme niemals so gerade Striche auf Eiern hin ... da hab ich einfach keine Chance.
Schade dass ich "Kaffee und Tee" nie im TV sehen kann, weil ich da immer noch auf Arbeit bin ... :(
Herzliche Grüße vonKarin

 
Am/um 24. März 2018 um 09:32 , Blogger bild schœnes meinte...

Liebe Karin,
so schwer ist das gar nicht, einfach mal ausprobieren! Meinen Auftritt bei "Kaffee oder Tee" gibt es als Video online, ich habe es im aktuellen Beitrag verlinkt.

Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Julia

 
Am/um 30. März 2018 um 18:38 , Anonymous Juliane meinte...

Die sehen super aus... Auch eine klasse idee für Ostern jetzt...schön schlicht und edel:) danke für den tipp und Lieben Gruß aus dem Hotel im Eggental....

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite