Menü


Im Bannkreis der Kokonuss


Alles fing ganz harmlos an, nämlich damit, dass das Duschbad aufgebraucht war. Auf der Suche nach einem würdigen Nachfolger entdecke ich im Drogeriemarkt eine neue Duschcreme in drei verschiedenen Duftrichtungen. Weil mir die Sorte Ingwer nicht ganz geheuer und die Sorte Himbeer zu pink für den Herrn des Hauses erscheint, greife ich zur Duschcreme mit der Kokosnuss. Entschieden, mitgenommen.


Wieder daheim, der erste Testlauf. Noch während des Duschvorganges entwickelt der Hausherr unerklärlicherweise einen unbändigen Appetit auf kokoshaltige Nahrungsmittel. Um zu verhindern, dass er mangels Alternativen heimlich an der Duschcreme nippt, beschließe ich einen Kokos-Buttermilch-Kuchen zu backen.


"Ich verschwinde für eine Weile auf eine ferne Insel..." Die zuckersüßen Kokosflocken schmelzen im Mund und irgendwie komme ich nicht umhin, in Erinnerungen an unseren letzten Urlaub auf den Seychellen zu versinken. Bei dem tropischen Klima gibt es nichts besseres, als frisches Kokoswasser zu schlürfen oder das Fruchtfleisch zu knabbern. 


Leider bleiben die Inseln trotz Duschcreme und Kokoskuchen so fern, wie sie eben sind. Was tut man nun aber gegen den Urlaubs-Blues? Vielleicht hilft eine kalte Dusche? Dann wäre auch die Duschcreme bald aufgebraucht und wir könnten doch mal die Sache mit dem Ingwer probieren...

Kommentare:

  1. Wie wär's stattdessen mit einem duftneutralen Duschgel? ;) Witziger Post, hat mich zum Grinsen gebracht. LG

    AntwortenLöschen
  2. Für Kokos könnte ich sterben. Allein der Geruch! Da kann ich Euch gut verstehen. Witziger Post und wieder wunderschöne Fotos!
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen