Das Einrichtungsaxiom

Bei uns in der Wohnung gilt ein einfacher Grundsatz: Jeder Raum hat nur begrenzten Platz und da ich selbst wohlfühlmäßig schon jede Menge Platz benötige, bleibt im Grunde genommen nicht mehr viel übrig. Wenn also ein größeres Möbelstück in die gute Stube kommt, muss ein anderes dafür weichen. Aktuelles Beispiel: breiteres Bett = geschrumpfter Arbeitsplatz.


Wohin nun aber mit dem ganzen Notizkrims und Zettelkrams? Einen Papierkorb Grande zum Mitnehmen, bitte!


Schön fand ich die Idee mit der bedruckten Papiertüte und noch schöner, dass man sowas ruckzuck selbst machen kann: Einen Text austüfteln (oder bei der schwedischen Wikipedia abschreiben), ausdrucken und mit Sprühkleber auf eine Papiertüte kleben.


So einen Papierkorb hat sonst keiner. Ebendarum fand ich ihn auch zu schade für den Schreibmüll. Macht nichts, zum Verstauen findet sich immer was. Muss ja keiner wissen, dass gar nicht drin ist, was draufsteht.


Gleichgewicht wiederhergestellt, alles wunderbar. Und bei euch so?

Labels:

bildschœnes: Das Einrichtungsaxiom

Montag, 11. August 2014

Das Einrichtungsaxiom

Bei uns in der Wohnung gilt ein einfacher Grundsatz: Jeder Raum hat nur begrenzten Platz und da ich selbst wohlfühlmäßig schon jede Menge Platz benötige, bleibt im Grunde genommen nicht mehr viel übrig. Wenn also ein größeres Möbelstück in die gute Stube kommt, muss ein anderes dafür weichen. Aktuelles Beispiel: breiteres Bett = geschrumpfter Arbeitsplatz.


Wohin nun aber mit dem ganzen Notizkrims und Zettelkrams? Einen Papierkorb Grande zum Mitnehmen, bitte!


Schön fand ich die Idee mit der bedruckten Papiertüte und noch schöner, dass man sowas ruckzuck selbst machen kann: Einen Text austüfteln (oder bei der schwedischen Wikipedia abschreiben), ausdrucken und mit Sprühkleber auf eine Papiertüte kleben.


So einen Papierkorb hat sonst keiner. Ebendarum fand ich ihn auch zu schade für den Schreibmüll. Macht nichts, zum Verstauen findet sich immer was. Muss ja keiner wissen, dass gar nicht drin ist, was draufsteht.


Gleichgewicht wiederhergestellt, alles wunderbar. Und bei euch so?

Labels:

8 Kommentare:

Am/um 11. August 2014 um 21:49 , Blogger Kebo homing meinte...

Liebe Julia,
So klasse, Dein Papperskorg steht dem Original in nichts nach ;-)
Gefällt mir super gut.
Hab einen schönen Abend, liebe Grüße
Kebo

 
Am/um 12. August 2014 um 12:57 , Blogger Schwarzwaldmaidli meinte...

Tolle Idee, die Papiertüte selbst zu gestalten.
Gefällt mir auf jeden Fall sehr gut.
Liebe Grüße
Anette

 
Am/um 12. August 2014 um 15:20 , Anonymous Anika meinte...

Der Schreibtisch gefällt mir richtig gut. Woher hast du ihn?
LG Anika

 
Am/um 13. August 2014 um 11:02 , Blogger BeingonCloud9 meinte...

Total coole Idee!!
Liebe Grüße, Christine

 
Am/um 18. August 2014 um 14:43 , Anonymous maulwurfshügelig meinte...

gerade erst über deinen wunderbaren blog gestolpert... warum kannte ich den noch gar nicht *grübel*
komme in zukunft auf jeden fall öfter vorbei.

 
Am/um 21. August 2014 um 17:47 , Blogger bild schœnes meinte...

Liebe Anika, das ist der "Micke" von Ikea und dazu ein ein Rollcontainer in derselben Höhe. Liebe Grüße von Julia

 
Am/um 21. August 2014 um 17:48 , Blogger bild schœnes meinte...

Ihr Lieben, wie immer vielen, vielen Dank für eure Kommentare! :-)

 
Am/um 24. August 2014 um 21:51 , Anonymous Anonym meinte...

geht mir auch so! und dein blogname scheint programm zu sein. ;)

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite