Menü


Werkstattzauber

Staub und ich sind eigentlich keine Freunde. Aber an einem Ort bin ich seinem locker flockigen Charme tatsächlich erlegen: in der Werkstatt. Anders als daheim zeigt er sich hier nämlich äußerst produktiv. Nur wo gehobelt wird, fallen Späne und nur wo Späne liegen, wurde gehobelt so ist das.




Und wenn dann noch was Feines fürs Zuhause entsteht, schaltet die Wahrnehmung sowieso auf Durchzug. 



 Oder sieht hier irgendjemand Staub?

Kommentare:

  1. Das zweite Foto hat es mir ganz besonders angetan!

    Ich kenne das übrigens: Bei mir ist es eine hochgradige Aversion gegen Unordnung im Haus (obwohl ich schon vieeel ruhiger geworden bin, schließlich wohne ich ja nicht allein). Im Garten dagegen darf es ruhig wild und ungezügelt zugehen, denn der Natur lasse ich doch lieber ihren Lauf statt sie mehr als in einem Ziergarten nötig in vorgefertigte Bahnen zu lenken.

    LG
    Rebekka

    AntwortenLöschen
  2. Das ist doch allerfeinste Sägespäne, also gar kein echter Staub – zählt also gar nicht. ;-) Ich will auch so eine Werkstatt haben! Und dann will ich auch so wunderschöne Kerzenleuchter machen! Ich bin schon wieder hin und weg.
    Ganz liebe Grüße zu Dir!

    AntwortenLöschen
  3. Ich sehe nur wunderschöne Kerzenständer, gemacht in einer Werkstatt, die ganz viel Charme hat...
    Liebe Grüße
    Kebo

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde deine DIYs immer wieder ganz unglaublich schön! Ich hoffe sehr, dass wir bald erfahren, wie du diese traumhaft tollen Kerzenständer gemacht hast. :)
    LG Karina

    AntwortenLöschen