Menü


Weihnachtswahnsinn

Oder: Warum unser Adventskalender nur zwölf Türchen, äh Tütchen hat. So ungefähr genau Mitte November fängt es an. Ich brüte: Ideen für Adventskranz und -kalender, Weihnachtskarten, festliche Dekoration – wird natürlich alles selbst gemacht! Ich recherchiere: Plätzchenrezepte, Bastelmaterialien und Geschenke – dieses Mal soll alles noch toller werden! Ich stelle fest: viel zu tun, wenig Zeit – das geht schon irgendwie!

Ende November: Der Status von Kranz und Kalender ist unverändert, also rein gedanklich sind beide fertig. Nikolaus? Feiert man den heute noch? Sechs Wochen Lieferzeit für ein kleines Holzteil. Zu Ostern könnte es passen, aber nur zeitlich. Was habe ich eigentlich in den letzten Tagen gemacht? Ich will immer noch alles schaffen, aber nicht mehr so sehr.

Die Witterung zu dieser Jahreszeit, absolut keine Hilfe: zu dunkel zum Fotografieren, zu kalt zum Lackieren, zu nass zum Trocknenlassen. "Ach, das mache ich morgen." Genau wie Baumschmuck kreieren, den Nikolaus verarzten und sechs Sorten Plätzchen backen. Und so türmen sich die To-dos nach und nach zu einem Superhaufen auf, bei dessen Abarbeitung selbst Shiva mit seinen acht Armen hoffnungslos überfordert wäre. 

Und wenn dann  in all dem Wahnsinn  auch noch Michael Bublé fröhlich, munter um die Ecke schwingt und die besinnliche Weihnachtszeit besingt, stehe ich kurz vor einer gefährlichen Mischung aus Im- und Explosion...







Weil das alles so ist, gab es bei uns am ersten Advent noch keinen Kranz und der Weihnachtskalender muss vorerst mit zwölf Tütchen auskommen. Der Mann sieht es entspannt, freut sich über die gesparte Kerze und auch darüber, dass er überhaupt Schokolade bekommt. Dass es diesbezüglich nach dem zwölften Dezember ganz schön düster aussieht, das hat er nicht auf dem Schirm. Mann müsste man sein!

Kommentare:

  1. Hallo,
    ich bin gerade auf deinen Seiten gelandet und muss nach langer Zeit mal wieder kommentieren. Du hast einen sehr erfrischenden Schreibstil und tolle Deko/Bastel/DIY-Ideen, die man nicht schon an jeder Ecke der Bloggerlandschaft dreimal gesehen hat. Ich lasse mich gern weiterhin inspirieren.
    Anne

    AntwortenLöschen
  2. Du sprichst mir aus der Seeeeele! Mir geht es genauso! Das Kreativsein macht irgendwie gar keinen Spaß mehr, weil man unter Zeitdruck steht, tausend Ideen hat, die sich nicht immer verwirklichen lassen und und und
    Puh, ist das anstrengend!
    Und trotz fehlendem Adventskranz und nur 12 Türchen/ Tütchen: es sieht wunderbar aus bei dir :-)
    LG Souhela!

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja wer kennt das nicht... Planung und Ausführung können doch sehr voneinander abweichen... ich mache dann meist last-minute-Nachtschichten um irgendwas doch noch rechtzeitig fertig zu bekommen... Aber 12 Tütchen sind doch auch nicht schlecht, so gibts halt nur jeden 2. Tag etwas. Ich finde deinen Kalender und die Deko trotzdem wunderschön! Alles ist so schön weiß und aufgeräumt (wenn nich das mal immer so hinbekommen würde...) und diese kleinen Holzbäumchen sind super schön!

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  4. Ohje, das hört sich aber gar nicht gut an!
    Tief durchatmen! Entspannen und zurücklehnen!
    Mann braucht vielleicht nur 12 Türchen...das ist der neue Trend...nur jeden zweiten Tag!!!
    Und für den Rest kannste Männe ja auch mal einspannen ;-)))))

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  5. So ist das halt manchmal! Aber tröste dich: Dein Kalender sieht mit den 12 Tütchen sehr dekorativ aus auf dem Regal. Hättest du 24, müsstest du es wegen Überfüllung schließen ;-) Wusstest du, das Heiligabend dieses Jahr auch auf den 24. Dezember fällt? Örks! Immer wieder überraschend, finde ich!
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  6. Atmen, Julia, Atmeeen und die ersten 12 Türchen leerfressen...äh 7 sinds wohl nur noch, egal dann geht es besser. Ich kenne diese verspannten Weihnachtstage und ich habe in diesem Jahr das erste Mal im Leben, Zeit und Muße dieses vielgepriesene Fest mit Vorfreude zu erleben, fast ohne Streß.
    Aahh das meinen die alle mit besinnlich. Ps Wenn du die 12 Tütchen wieder aufstellst und nochmal befüllst... das macht dem Mann dann auch nix. Die achten ja eh nur auf die inneren Werte ☺ l.g alex

    AntwortenLöschen
  7. Also, mal abgesehen davon, dass ich jeden 24er Kalender gegen Deinen 12er tauschen würde, habe ich mich soo wiedererkannt in deinem Text und bin gleich viel entspannter, weil ich weiß, dass es anderen genauso geht.
    * unser Adventskranz bestand am 1. Advent übrigens aus zwei ( bereits halb runtergebrannten ) Kerzen, die erst Tage später erstzt werden konnten.
    Egal...so lange die Stimmung zuhause passt ist doch am Ende alles gut.
    Deine Kreationen sind hinreißend schlicht und wunderschön!
    Ich wünsche eine entspannte Adventszeit.

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde diese Idee wirklich toll. Nur leider fehlt mir die Zeit :-(
    Nataly Schleifwerk

    AntwortenLöschen
  9. Vielen lieben Dank an euch alle! Zu wissen, dass ich nicht die einzige Wahnsinnige bin, hilft ungemein. :)

    AntwortenLöschen