Das ist doch ein Klecks!

"Ich habe zwei linke Hände." "Dafür habe ich leider kein Talent." "Ich wünschte, ich könnte sowas auch." Nix da, Freunde, für das heutige Projekt gilt das alles nicht! Diesmal geht es nämlich um eine Ausdrucksform der bildnerischen Früherziehung: Klecksen.



Und weils gerade brandaktuell ist, peppen wir damit schnödes Packpapier auf. Alles, was ihr braucht: wasserlösliche Farbe, einen Pinsel oder eine Sprühflasche. Dann einfach die Farbe mit etwas Wasser verdünnen und den Pinsel schwingen.


Je größer der Abstand zwischen Papier und Pinsel, desto schöner werden die Kleckse. Und wer es etwas filigraner mag, füllt die Farbe in eine Sprühflasche.

Schwarz-weiß ist nur eine Möglichkeit, es geht auch natürlich...


...trendig...


...oder poppig!


Und, welcher Klecks darf es für euch sein?

Labels:

bildschœnes: Das ist doch ein Klecks!

Donnerstag, 19. Dezember 2013

Das ist doch ein Klecks!

"Ich habe zwei linke Hände." "Dafür habe ich leider kein Talent." "Ich wünschte, ich könnte sowas auch." Nix da, Freunde, für das heutige Projekt gilt das alles nicht! Diesmal geht es nämlich um eine Ausdrucksform der bildnerischen Früherziehung: Klecksen.



Und weils gerade brandaktuell ist, peppen wir damit schnödes Packpapier auf. Alles, was ihr braucht: wasserlösliche Farbe, einen Pinsel oder eine Sprühflasche. Dann einfach die Farbe mit etwas Wasser verdünnen und den Pinsel schwingen.


Je größer der Abstand zwischen Papier und Pinsel, desto schöner werden die Kleckse. Und wer es etwas filigraner mag, füllt die Farbe in eine Sprühflasche.

Schwarz-weiß ist nur eine Möglichkeit, es geht auch natürlich...


...trendig...


...oder poppig!


Und, welcher Klecks darf es für euch sein?

Labels:

8 Kommentare:

Am/um 19. Dezember 2013 um 16:46 , Anonymous ars pro toto meinte...

Ich muss Dir widersprechen, liebe Juliajacksonpollock. Nicht jeder Kleckser kommt zu solchen Ergebnissen wie Du. Mir gefallen ja die großen schwarzen ganz oben am allerallerbesten. Aber alle haben was. Einfach wunderschöne Papiere. Und der Grund warum ich schnödes Packpapier so liebe.
Ganz liebe Grüße zu Dir!
Sonja

 
Am/um 19. Dezember 2013 um 19:27 , Blogger Britta bloggt meinte...

Es sieht wunderschön aus!!

 
Am/um 20. Dezember 2013 um 10:03 , Anonymous Die Alex meinte...

Jeder Klecks ist für sich eine Schönheit.Die simplen Dinge sind meist die effektivsten.Aber leider hat Sonja recht,nicht jeder kleckst so schön wie du.:-)Manchmal ist ein Klecks eben nur ein Klecks.Wie sie nur auf die Idee wieder gekommen ist?Ich tippe auf verschütteter Kaffestraße auf Küchenboden:-)).l.g die Alex

 
Am/um 20. Dezember 2013 um 10:11 , Blogger bild schœnes meinte...

Naja, bis zum echten Pollock bin ich noch ein paar Kleckse entfernt ;-) 'Schnöde' war übrigens höchst liebvoll gemeint: Nichts (v)erträgt schmückendes Beiwerk so gut wie Packpapier! Viele lieb Grüße nach Wien

 
Am/um 20. Dezember 2013 um 10:12 , Blogger bild schœnes meinte...

Vielen Dank, liebe Britta! :-)

 
Am/um 20. Dezember 2013 um 10:17 , Blogger bild schœnes meinte...

Ach Quatsch, einfach mal ausprobieren! Ich meine, du hast noch viiiiele weiße Wände im Haus.:-) Aber was ist, wenn sie gar kein Kaffee trinkt, liebe Alex, was ist dann? Vielleicht hatte sie einfach nur Kleckse im Kopf ;-) Liebe Grüße von Julia

 
Am/um 20. Dezember 2013 um 17:26 , Blogger Kebo meinte...

Ich nehm dann auch schwarz - weiß, vielleicht noch mit einem Hauch Natur dabei... (ein Holzkugerl...)
Liebe Julia,
schön schön schön.
Wünsch Dir Frohe Weihnachten...
Kebo

 
Am/um 23. Dezember 2013 um 08:36 , Blogger Biggiausdemnorden meinte...

Hey Julia, ne tolle Idee, nur leider habe ich all meine Geschenke schon verpackt.
Dieses Jahr einmal richtig früh, denn sonst bin ich meistens damit am 24. damit beschäftigt, aber dieses Jahr habe ich mir geschworen : endlich einmal viel früher. Freudiges "Schulterklof" ich habe es geschafft.
Aber deine Idee finde ich auch ganz toll, muss ich mir merken. Mein Favorit wär die weiß/schwarze Version.
Dir ein wunderschönes Weihnachtsfest von Birgit aus...

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite