Menü

EISZEIT | diy

Eiswürfel lutschen, um abzunehmen, klingt schon etwas ungewöhnlich. Mit Eiswürfeln Stoffe färben erst recht. Allerdings funktioniert Letzteres tatsächlich. Dabei wird nichts anderes gemacht, als Farbpulver über Eiswürfel gestreut. Durch den Schmelzvorgang entsteht auf dem Stoff ein spektakuläres, aquarellartiges Muster, das es verdient gezeigt zu werden. Und ein Spaß ist das Ganze sowieso!

Stellt sich die Frage: Was kann man aus so einem Stoff machen? So ziemlich alles. Damit das Ergebnis nicht nach 80er-Batik-Hippie aussieht, empfehle ich eine sommerliche Kombination mit weißem Soff und hellbraunem Leder. Ich bin noch unentschieden: Wandschmuck, Kissen, Utensilo, Stoffbeutel oder doch etwas ganz anderes? Was meint ihr dazu?

Material
- Weißer Baumwollstoff
- Große Plastikschale
- Gitter z.B. Abstreifgitter*
- Kalt-Reaktivfarbe z.B. Procion MX |Update|
- Fixiermittel z.B. Soda
- Eiswürfel  

Hilfsmittel
- Einweghandschuhe
- Atemschutzmaske
- Holzstäbchen oder Löffel
- Unterlage


Vorbereitung
Je nachdem welches Färbemittel verwendet wird, muss der Stoff vor oder nach dem Färben mit einem entsprechenden Fixiermittel behandelt werden. Hierzu bitte die Packungsanweisung des Herstellers beachten. Außerdem genügend Eiswürfel vorbereiten – das funktioniert am besten mit Eiswürfelbeuteln.
Schritt 1
Den Plastikbehälter mit dem Gitter auf eine Unterlage stellen. Den Baumwollstoff knittern, drehen und gewunden auf das Gitter legen. Anschließend die Stoffoberfläche vollständig mit Eiswürfeln bedecken.
Schritt 2
Einweghandschuhe und Atemschutzmaske überziehen. Die Kalt-Reaktivfarbe mit einem Holzstäbchen über den Eiswürfeln verteilen. Danach mindestens 12 Stunden warten, bis die Eiswürfel vollständig geschmolzen sind und sich die Farbe gesetzt hat.
Schritt 3
Den Stoff unter kaltem Wasser ausspülen. Wenn keine Farbe mehr ausgespült wird, in der Waschmaschine waschen, trocknen und wie gewünscht weiterverarbeiten.

Mein Tipp
Wer sich das Nähen sparen möchte, der greift auf vorgefertigte Textilien zurück: Kissenhüllen, Servietten oder T-Shirts. Wichtig ist, dass es sich um Textilien aus Naturfaser handelt.

*Partnerlinks

Kommentare:

  1. Wow das sieht wirklich wunderschön aus! Ein echt interessantes Projekt :) Ich würde wohl eine Tischdecke aus dem Stoff machen und mit schöner metallfarbener (Kupfer, Silber, Messing?) Deko kombinieren :)

    Alles Liebe,
    Fee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tischdecke finde ich auch gut und "nüchternes" Metall würde einen schönen Kontrast bilden...Hach, diese vielen Möglichkeiten machen einen doch wahnsinnig :D

      Lieben Gruß
      Julia

      Löschen
  2. Was für eine tolle Idee - ich habe das auf meinen "Wunschzettel" für die Sommerferien abgespeichert!
    ♡liche Grüße von
    Sabine aus WO(rms)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du mich fragst: Genau das Richtige für die Sommerferien! Kann man auch gut draußen im Garten machen und durch "kinderfreundliche" Farben ersetzen ;)

      Viele liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  3. oh gefällt mir ausserordentlich! wirklich wunderbares muster, welches "gezaubert" wurde... hast du blau und schwarz verwendet?
    alles liebe enidan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! ♡ Ich habe "Jet Black" verwendet, das kommt allerdings an einigen Stellen als Blau raus. Grundsätzlich ist reines Schwarz beim Färben schwer hinzubekommen...

      Liebe Grüße von Julia

      Löschen
  4. Wow! Was für ein Knaller Ergebnis. Könnte ich mir auch gut als Kissen oder Bettwäsche vorstellen. Oder auf Holz gezogen als Wandbild.
    Auf jeden fall ein super tolle Idee!

    AntwortenLöschen