Menü

FOR THE BOYS | diy


Mein Mann hat ein neues Schätzchen. Keine Zweitfrau, keine Bohrmaschine, keine Modelleisenbahn. Nein, eine Uhr lässt ihn gerade freudig strahlen. Ein schlichter Klassiker von Daniel Wellington mit schwarzem Lederarmband.* Alles könnte so schön sein, wäre da nicht das Unterbringungsproblem: in den Schrank soll sie nicht, im Badezimmer ist es zu feucht, einfach auf die Kommode legen, auf keinen Fall.

Weil er in der Angelegenheit selbst nicht weiterkam, leitete der Hausherr das Problem strategisch-geschickt weiter: "Das kommt davon, weil du immer nur so weißes Frauengebamsel bastelst." Und: Ich solle doch lieber mal was Praktisches machen, was Männliches halt. Grund genug, den Lederriemen auszupacken und dem Lieblingsmann so richtig eine zu verpassen – eine nützliche Uhrablage selbstverständlich.


Material
- Holzscheibe
- Lederriemen oder -gürtel (3 cm länger als der Umfang der Holzscheibe)
- Acrylfarbe und Pinsel
- Lochzange
- Klebstoff oder Holzleim
- Hohlnieten und Hammer

Schritt 1
Die Öberfläche der Holzscheibe mit Acrylfarbe bestreichen und trocknen lassen.
Schritt 2
Mit der Lochzange an einem Ende des Lederriemens zwei Löcher für die Nieten stanzen – die Höhe der Holzscheibe dabei berücksichtigen. Dann den Riemen unter Spannung um die Scheibe legen, die Enden überlappen und die Position der Nietlöcher am anderen Ende des Riemens markieren. Den Riemen abnehmen und die Löcher stanzen.
Schritt 3
Klebstoff auf den Rand der Holzscheibe auftragen, den Lederriemen drumherumlegen und festdrücken. Die Riemenenden mit kleinen Klemmzwingen oder Vielzweckklemmen fixieren und den Klebstoff über Nacht durchtrocknen lassen.
Schritt 4
Die Hohlnieten mit dem Hammer festschlagen.


Der Mann ist glücklich mit dem "Testosterontablett" und noch ein bisschen glücklicher, dass seine Neue jetzt endlich einen angemessenen Platz bekommen hat. Selbst mir gefällt das herbe Stück Männlichkeit neben dem ansonsten ziemlich weißen Gebamsel richtig gut. Deshalb mein Tipp: Dringend nachmachen, egal ob Mann oder Frau!

Wenn ihr noch die passende Uhr zum Tablett sucht – den passenden Mann kann ich euch leider nicht liefern – dann schaut doch mal bei Daniel Wellington rein. Mit dem Code "bildschoenes_DW" gibt es 15 Prozent Rabatt auf alle Produkte im Onlineshop. Das Angebot gilt bis einschließlich 15. August. Viel Freude beim Aussuchen und Verschenken!



* gesponsertes Produkt

Kommentare:

  1. Ok, die Uhr ist schön. Sehr schön. Aber noch viel, viel schöner ist das Tablett. Ich hab entweder zu viel Testosteron oder das Tablett ist auch Östrogentauglich: Ich bin jedenfalls be-gei-stert! Wunderwunderschön und etwas, was ich ganz sicher nachmachen werde. Herr R. wird demnächst sein Hosen verlieren oder auf Hosenträger zurückgreifen müssen... :-)))
    Du übertriffst Dich immer wieder selbst!
    Ganz ganz liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Östrogentauglichkeit ist natürlich Voraussetzung dafür, dass das Testosteron überhaupt Urteile fällen darf. Und: Gürtel werden als Modeaccessoire generell überschätzt, also weg damit! ;)

      Viele liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  2. Ich finde das Tablett auch klasse,
    Sieht richtig schick aus!
    Die Unterseite hast du nicht gestrichen, oder?
    Nicht dass es auf das weiße Gebamsel abfärbt...
    Liebe Grüße,
    eLLy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Unterseite habe ich ausgespart: Sieht man sowieso nicht und das weiße Gebamsel ist auf jeden Fall sicher :)

      Liebe Grüße von Julia

      Löschen
  3. Die Uhr ist super, aber das Tablett finde ich auch richtig klasse! Tolle Idee und absolut machbar nach zugestalten!
    Danke für deine Inspiration.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Das Tablett ist .... unglaublich! Die Kombination Holz--Leder; wenn das nicht super-männlich ist!?
    (Da kann mein schwarz bemalter Holzteller für 'Schlüssel & more' meines Mannes nicht mithalten ....).
    Daumen hoch! Beide!
    Herzlichen Glückwunsch an deinen Mann. Mit dir hat er nen echten Glücksgriff gemacht.
    Herzlichst
    vonKarin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin,
      ich bin mir sicher, dass dein Teller genauso etwas hermacht und sooo weit ist das von meinem Tablett gar nicht entfernt. Fehlt eigentlich nur der Lederrand und der ist bei Bedarf schnell gemacht.

      Das mit dem "Glücksgriff" habe ich direkt an meinen Mann weitergeleitet. "Pfff" war die Antwort, ich glaube, das heißt, er sieht's genauso :D

      Ganz lieben Gruß
      Julia

      Löschen