Menü


JULIA HAT IHREN STATUS AKTUALISIERT

Heute gibt es ein Bild. Kein besonderes, aber immerhin ein Bild. Eines, das sagt: Umzug geschafft, da bin ich wieder. Und eines, das jede Menge Energie und Nerven gekostet hat. Nicht das Bild selbst, aber das Drumherum und das Vorher, damit es nachher so aussieht wie jetzt zumindest im Bereich des Bildausschnitts.

Aber es war nicht alles schlecht: Fünf Tage Streichen haben mir zum Beispiel deutlich gemacht, dass das nicht meine Passion und auch nicht mein Talent ist. Erkenntnisse, die man sonst nicht gewinnt. Nebenbemerkung: Ich bin inzwischen ein großer Fan von Raufasertapete! Und gerade weil ich an der Logik des Abklebens beim Anblick unzähliger Farbkleckse auf dem Parkettboden immer wieder meine Zweifel hatte, habe ich gelernt: Manches sollte man einfach nicht hinterfragen, nein!

Oder auch die drei Wochen ohne Internet und Telefon: Meine Geduld hat eine Dimension erreicht, von der ich nie gedacht hätte, dass es sie gibt. Heute kann ich mit Stolz sagen: Ich hab es geschafft sprachlos und desillusioniert zwar, aber ich habe es geschafft. An dieser Stelle auch noch mal herzlichen Dank an 1&1 für die fehlende Unterstützung. Wenn einer es schafft, das Unmögliche möglich zu machen, dann ihr.

Aktueller Status: Fertig nicht komplett, aber so richtig!


Kommentare:

  1. Liebe Julia,
    dass hört sich ziemlich anstrengend an.
    Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Geduld, dass du jetzt wo alles fertig ist neue Energie
    schöpfen kannst und dich langsam auf die schöne Weihnachtszeit vorbereiten kannst.
    Wir haben einmal unsere Wohnung Weiß gestrichen bei einer drei Meter Deckenhöhe,
    ich sage nur eins: „nie wieder“! Ich lasse jetzt nur noch streichen und mit 1&1 geht es uns genauso. Auf Arbeit haben wir auch den Anbieter und ich könnte dir Geschichten erzählen. Jedenfalls sind wir auch nicht glücklich damit.

    Das Bild ist toll!
    Freu dich jetzt auf das was du geschafft hast.

    Lieben Drücker
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike,

      vielen Dank für deine lieben, aufmunternden Worte! Ich muss sagen, ich hab das mit dem Streichen echt unterschätzt. Wir haben unten eine Deckenhöhe von 3,30m. So schön es zum Wohnen ist, beim Streichen ist Frust vorprogrammiert. Und was 1&1 betrifft: Zusammen könnten wir vermutlich Bücher füllen mit Geschichten, die sich kein normaler Mensch ausdenken kann...Naja, ich hoffe auch, die besinnliche Jahreszeit tut nun ihr ihres. :)

      Ganz liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  2. Haha, diesen Telefonanbieter haben wir nach unsrem Umzug gewechselt. Erst nichts mehr von sich hören lassen. Dann (nach so 3 Wochen ohne) hieß es auf einmal, dass ein Anschluss an unsrem Haus nicht geht und sie uns das doch gleich gesagt hätten..Lg Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, diese Geschichte kommt mir ein wenig bekannt vor. Schlimm genug, dass sowas passiert, noch schlimmer, dass es offensichtlich kein Einzelfall ist! Wir haben inzwischen auch gekündigt, echte Alternativen sind allerdings noch nicht in Sicht...

      Liebe Grüße von Julia

      Löschen
  3. Liebe Julia,
    Umzüge sind immer der Horror und bis alles mal an seinem Platz steht, vergeht viel Zeit und es kostet viele Nerven. Ich kann das gut nachvollziehen, bei uns ist es auch erst 3 Monate her... Aber es ist so wunderschön, wenn dann mal das Wichtigste geschafft ist und man die ersten Ecken dekorieren kann, alles plötzlich stimmig aussieht und man sich einfach pudelwohl fühlt. Freu Dich drauf, ist ganz bald soweit! Und bis dahin starke Nerven und einen tollen Abend!
    Viele liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Julia,

    das klingt wirklich anstrengend...
    Ich glaube, ich möchte doch nie wieder umziehen ;)
    Hatte die Strapazen des letzten Umzuges schon fast vergessen...
    Aber dein Bildausschnitt schaut wundervoll und verheißungsvoll aus!
    Darfst gerne mehr zeigen ;)))

    Liebste Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Julia,
    das Schlimmste hast du nun hoffentlich hinter dir und kannst bald in Ruhe und Entspannung euer neues Zuhause genießen.
    Liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
  6. Auch wenn der Umzug viele Nerven gekostet hat, sieht der Ausblick aus dem Fenster samt Wohnzimmer sehr hübsch aus, und dann kann man sagen, es hat sich doch gelohnt!
    Viele Grüße und viel Spaß im neuen Zuhause, Gerda

    AntwortenLöschen