Menü

SARDINIEN, DU ALTE KRATZBÜRSTE

Enttäuschung hat immer etwas zu tun mit Erwartungen, die nicht erfüllt werden. Dabei stellt sich mitunter die Frage, ob unsere ganz eigenen Vorstellungen nicht dazu führen, dass wir das Sein und Tun anderer nicht mehr fair beurteilen können? Unsere Erwartungen an Sardinien, "die Karibik Italiens", waren jedenfalls hoch. Erwartungen, die sich möglicherweise erfüllen, wenn man sich zwei Wochen an einen der weißen Sandstrände legt. Wir wollten mehr. Mehr gab es nicht. Außer Wind, davon aber reichlich. Dann der zweite Blick...


Junge Flamingos




Farbenfrohe Städte


Ausgetrocknete Seen


Wilde Pferde


Salzige Lagunen



Gelebte Kunst und Tradition

Manchmal reicht es eben nicht, die Schublade zu öffnen und das fertige Bild zu entnehmen. Manchmal muss man sich anstrengen, um den wahren Charakter, die echte Schönheit zu entdecken. Und manchmal muss man seine Erwartungen auch einfach mal zu Hause lassen und dem anderen die Möglichkeit geben, so zu sein, wie er ist. Sardinien hat uns nicht enttäuscht, Sardinien hat uns eine Lektion erteilt.

Kommentare:

  1. Sardinien muss einfach schön sein - steht auch auf unserer Reiseliste recht weit oben. Soooo wunderbare Bilder!!! Die Flamingos, die Regenschirme und der ausgetrocknete See - würde ich mir alles als großes Bild in die Wohnung hängen. Einfach tolle Aufnahmen. Dankecshön für's Zeigen!
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Nadja, ich freue mich sehr, dass dir die Bilder gefallen! :) Ganz lieben Gruß

      Löschen
  2. tolle bilder!
    ich mag sardinien sehr - allerdings mag ich gerade das rauhe an der insel. aber die liebe auf den 2. blick hatte ich mit einer anderen insel: fuerteventura. anfangs war ich wenig begeistert von der kargen landschaft. aber auf einmal machte sich ganz viel schönheit breit. man musste nur genau hinsehen. :)
    herzliche grüße
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  3. wir sind inzwischen große Fans der Insel, waren dieses Jahr das zweite Mal dort und haben uns wieder ganz neu verliebt (diesmal in einem anderen Teil der Insel, der wieder so ganz anders war als der vor zwei Jahren) - und es ist genau so wie Du sagst - die Erwartungen zu Hause lassen und sich anstrengen, um die wahre Schönheit zu entdecken! Genauso! Und Deine Bilder sind wunderschön - ich habe sie auch auf Instagram sehr bewundert! Liebe Grüße, Carolin

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Bilder, wahre Schönheit will eben gerne entdeckt werden !
    Lieben Gruß, Patricia

    AntwortenLöschen
  5. Eine spröde Schönheit, die den zweiten Blick verdient. Ich kann mich nur anschließen: Die Fotos sind wunderwunderschön – so schlecht kann das Motiv also auch nicht sein. Aber natürlich hast Du recht mit enttäuschten Erwartungen. Uns ging es ähnlich. Auf dem Festland gab's übrigens auch mehr als genug Wind. ;-))).
    Ganz liebe Grüße von einer aus der Versenkung aufgetauchten
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonja,

      das ist der schönste Kommentar seit langem, ehrlich! Ich freu mich riesig, dass du wieder aufgetaucht bist (hab insgeheim immer fest damit gerechnet).

      Wegen Sardinien: Nun ja, bei der Motivwahl ist man - zum Glück? - immer selektiv. Was aussortiert wurde: Müllberge und Bergbauruinen. Ich bin eben ein Ästhet, das trübt meine Empfindung. Und es macht mich traurig...

      Fühl dich gedrückt und allerliebst gegrüßt
      Julia

      Löschen