GEBÜGELTE STICKANHÄNGER | diy

Angehängter Bügelstick, gesticktes Bügeln für Anhänger – so kurz vor dem Fest wird es auf jeden Fall noch einmal kreativ. Die hübsch gemusterten Tannen lassen sich wahlweise an Geschenke oder den Weihnachtsbaum hängen. Und wer heute schon den Trend für morgen setzen will, der schmückt sich mit den Perlenbäumchen einfach selbst. Weihnachtspullover kann wohl jeder!


Material
- Bügelperlen*
- Steckplatte*
- Stick- oder Häkelgarn

Hilfsmittel
- Bügeleisen und hitzebeständige Unterlage
- Backpapier
- Sticknadel und Schere

Schritt 1
Mit den Bügelperlen einen Tannenbaum auf die Platte stecken. Für die meisten der gezeigten Muster ist eine gerade Anzahl an Perlen notwendig. An der breitesten Stelle des Tannenbaumes sollten also acht, zehn oder zwölf Perlen gesteckt werden.
Schritt 2
Das Bügeleisen auf die mittlere Stufe vorheizen und ein Stück Backpapier über das Motiv legen. Mit dem Bügeleisen über die Perlen bügeln, bis sie verschmolzen sind. Die Steckplatte mit einem dicken Buch beschweren und die Perlen abkühlen lassen.
Schritt 3
Das Perlenmotiv von der Steckplatte lösen und wenden. An der Spitze eine Perle zum Aufhängen ergänzen und noch einmal über das gesamte Motiv bügeln.
Schritt 4
Ein Stück Garn abschneiden und auf die Sticknadel fädeln. Das gewünschte Muster sticken und zum Schluss die Fadenenden verknoten. Um die Rückseite zu verdecken, ein dünnes Stück Filz zurechtschneiden und aufkleben.

*Partnerlinks: Wenn du über diese Links etwas bestellst, dann bekomme ich eine kleine Provision. Wichtig: Du selbst bezahlst für die Produkte nicht mehr, kannst meine Bastelprojekte damit aber unterstützen.

Labels: , ,

bildschœnes: GEBÜGELTE STICKANHÄNGER | diy

Mittwoch, 20. Dezember 2017

GEBÜGELTE STICKANHÄNGER | diy

Angehängter Bügelstick, gesticktes Bügeln für Anhänger – so kurz vor dem Fest wird es auf jeden Fall noch einmal kreativ. Die hübsch gemusterten Tannen lassen sich wahlweise an Geschenke oder den Weihnachtsbaum hängen. Und wer heute schon den Trend für morgen setzen will, der schmückt sich mit den Perlenbäumchen einfach selbst. Weihnachtspullover kann wohl jeder!


Material
- Bügelperlen*
- Steckplatte*
- Stick- oder Häkelgarn

Hilfsmittel
- Bügeleisen und hitzebeständige Unterlage
- Backpapier
- Sticknadel und Schere

Schritt 1
Mit den Bügelperlen einen Tannenbaum auf die Platte stecken. Für die meisten der gezeigten Muster ist eine gerade Anzahl an Perlen notwendig. An der breitesten Stelle des Tannenbaumes sollten also acht, zehn oder zwölf Perlen gesteckt werden.
Schritt 2
Das Bügeleisen auf die mittlere Stufe vorheizen und ein Stück Backpapier über das Motiv legen. Mit dem Bügeleisen über die Perlen bügeln, bis sie verschmolzen sind. Die Steckplatte mit einem dicken Buch beschweren und die Perlen abkühlen lassen.
Schritt 3
Das Perlenmotiv von der Steckplatte lösen und wenden. An der Spitze eine Perle zum Aufhängen ergänzen und noch einmal über das gesamte Motiv bügeln.
Schritt 4
Ein Stück Garn abschneiden und auf die Sticknadel fädeln. Das gewünschte Muster sticken und zum Schluss die Fadenenden verknoten. Um die Rückseite zu verdecken, ein dünnes Stück Filz zurechtschneiden und aufkleben.

*Partnerlinks: Wenn du über diese Links etwas bestellst, dann bekomme ich eine kleine Provision. Wichtig: Du selbst bezahlst für die Produkte nicht mehr, kannst meine Bastelprojekte damit aber unterstützen.

Labels: , ,

2 Kommentare:

Am/um 20. Dezember 2017 um 14:22 , Blogger Gabi meinte...

...wenn die Verpackung schon so edel ist,.... :O)
Liebe Grüße
Gabi

 
Am/um 22. Dezember 2017 um 23:05 , Blogger Karin Lechner meinte...

Oioioi... das sieht mal wieder schön aus! Da bekommt man definitiv Lust auf bügeln. :D
Im Ernst - die Idee mit dem Besticken ist schon sehr originell. Und hübsch.
Ich wünsche dir frohe Weihnachten und nur das Beste für 2018!
Herzlichst
vonKarin

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite